Banane-Mangocreme: Sauce oder Dessert, beides geht

Banane Mangocreme

Schwierigkeitsgrad: sehr leicht

Dieser fruchtige Exot passt zu vielen Nusscremes, Grießbrei, Eis oder zum Müsli.
Wenn Sie etwas weniger Wasser nehmen, dann wird die Banane-Mangocreme streichfest und die können Sie solo als Dessert reichen.

 

Zutaten für 500 ml:

  • 50 g getrocknete Mangostreifen
  • 200 g Banane (mit Schale gewogen)
  • 1/2 Orange
  • 200 ml Wasser

Küchengeräte:

  • Standmixer - Vitamix ist ideal

Zeiten:

  • Vorbereitung: 4 - 6 St. Einweichzeit oder über Nacht
  • Zubereitung: 5 - 10 Min.
  • Haltbarkeit: 3 - 4 Tage im Kühlschrank
 

Vorbereitung

Mangostreifen einweichen

Die Mangostreifen in eine Schüssel geben und das Wasser (200 ml) auffüllen. Sehr lange Mangosteifen klein schneiden, sodass das Wasser sie gut bedeckt.
Lassen Sie die Mango 4 - 6 St. oder über Nacht im Wasser weich werden.

 

Zubereitung

Rohkost-Rezept für Mangocreme

Banane und Orange schälen und in grobe Stücke schneiden.

 

Fruchsauce bereiten

Die Mangostreifen samt Einweichwasser und die in Stücke geschnittenen Früchte in den Mixer geben.

 

Rohkostrezepte

Die Früchte im Mixer auf mittlerer Stufe (Vitamix: Stufe 6) kurz anpürieren und dann gleich den Mixer auf Turbo schalten.
Nach 15 bis 20 Sek. haben sich die Früchte in eine zarte Fruchtcreme verwandelt.

 

Banane - Mangocreme

Fertig ist die Banane-Mangocreme. In einer Aufbewahrungsbox hält sich die Creme im Kühlschrank einige Tage.

 

TippDie Früchte sollten süß sein. Fehlende Süße können Sie mit Honig, Dattelpaste oder eingeweichte Datteln (gleich zusammen mit den Mangostreifen einweichen) ausgleichen. Getrocknete Mangostreifen bekommt man in sehr unterschiedlichen Qualitäten. Ob die Früchte süß oder säuerlich schmecken, liegt gewöhnlich daran, in welchem Reifezustand sie geerntet und weiterverarbeitet wurden. Früchte entwickeln ihr typisches Aroma erst im vollreifen Zustand.

 
Bewerte das Rezept: 
Durchschnitt: 5 (3 Bewertungen )

Kommentar schreiben