Grießbrei mit Kokosraspeln: natürlich roh! und umwerfend lecker

Grießbrei - rohköstlich

Schwierigkeitsgrad: leicht

Grießbrei-Fans können sich freuen! Der Grießbrei mit Kokos enthält weder Gluten noch Laktose und ist im Handumdrehen gemacht. Mit einem Topping aus Früchten oder Fruchtcremes passt er auf den Frühstückstisch und ebenso als kleine Zwischenmahlzeit.

 

Zutaten für 2 Portionen:

für den Grießbrei:

  • 50 g Mandeln (mit Haut)
  • 30 g Cashewkerne (ohne Haut)
  • 40 g Kokosraspeln
  • 2 EL Honig
  • 2 EL Flohsamenschalen (Messlöffel verwenden!)
  • 1 TL Vanille-Extrakt* oder das Mark einer halben Vanilleschote*
  • 1 Pr Salz
  • 250 ml Wasser

für das Topping:

* siehe Rezept-Hinweise

Küchengeräte:

  • Standmixer - Vitamix ist ideal

Zeiten:

  • Vorbereitung: 6 - 8 St. Einweichzeit oder über Nacht
  • Zubereitung: 5 - 10 Min.
  • Ruhen lassen: 15 Min.
  • Haltbarkeit: mindestens 2 Tage im Kühlschrank
 

Vorbereitung

Mandeln einweichen

Die Mandeln in eine Schüssel schütten und 6 - 8 St. oder über Nacht in reichlich Wasser einweichen.

 

Zubereitung

Mandeln abgießen

Die Mandeln samt Einweichwasser in ein Küchensieb schütten und die Mandeln abtropfen lassen.

 

Zutaten mixen

Stellen Sie die Kokosraspeln griffbereit zur Seite.
Alle anderen Zutaten für den Grießbrei - das Wasser zuletzt - in den Mixer geben.

 

Rezept mit Bild

Den Mixer zügig auf die höchste Stufe (Vitamix: Stufe 10) hoch- und unmittelbar Turbo hinzuschalten. Nach exakt 15 Sek. den Mixer ausschalten.

 

Rohkost Rezepte

Fügen Sie jetzt die Kokosraspeln hinzu und rühren Sie die Raspeln mit einem Löffel kurz ein wenig in die Masse hinein. Dann kann das Schneidmesser die Raspeln leichter erfassen.

 

Vitamix

Den Mixer sofort wieder auf höchste Stufe (Vitamix: Stufe 10) hoch- und gleich wieder Turbo hinzuschalten und direkt zählen: 21 - 22 - 23 und ausschalten. Ja, das Hinzufügen der Raspeln und das Mixen sollte flott gehen, denn nur so gibt es eine richtig schöne Konsistenz - wie Grießbrei!

 

Rohkost Frühstück

Nun kann der Grießbrei in hübschen Schüsselchen portioniert werden.
Lassen Sie den Brei noch etwa 15 Min. ruhen. Währenddessen können Sie beispielsweise eine Fruchtsauce oder Früchte zubereiten und fertig ist eine leckere Mahlzeit.

 

TippWenn Sie den Griesbrei in eine Form füllen und stürzen wollen, dann bereiten Sie ihn statt mit 250 ml nur mit 200 ml Wasser zu. Damit der Brei seine Form hält, stellen Sie ihn vor dem Servieren mindestens 1/2 St. in den Kühlschrank.

 

TippAusschließlich mit a) Mandeln (80g) oder mit b) Cashew (80 g) zubereitet schmeckt der Brei auch sehr lecker. Version a) bringt einen leichten Grießbrei hervor mit einer Ahnung von "mit Magermilch zubereitet". Version b) bestreitet genau das andere Ende der Skala, denn dieser Brei schmeckt sehr sahnig.

 

TippCashewkerne enthalten keine Enzymhemmer (wie z.B. Mandeln oder Haselnüsse) und sind daher direkt aus der Tüte verträglich. Für den Grießbrei kommt uns das sehr entgegen, denn die knackigen Kerne geben dem Brei bei der geringen Mixzeit eine feine Grießstruktur. Also: Die Casehwkerne bei diesem Rezept bitte nie einweichen!

 
Bewerte das Rezept: 
Durchschnitt: 4.3 (8 Bewertungen )

Kommentar schreiben