Quinoa-Sprossen: Keimanleitung für die glutenfreien Power-Sprossen

Anleitung zum Sprossen ziehen

Schwierigkeitsgrad: leicht

Nur wenige Stunden dauert's und die kleinen Körnchen sprießen vor Lebenskraft. Quinoa keimt bereitwillig und unkompliziert. Die Powerkörnchen enthalten alle neun essenziellen Aminosäuren im ausgewogenen Verhältnis. Daher gilt Quinoa als eine der besten pflanzlichen Eiweißquelle und ist außerdem glutenfrei.

 

Zutaten für 400 ml Sprossen:

  • 100 g Körner (= 100 ml)
  • Wasser zum Einweichen und Spülen

Küchengeräte:

  • Keimglas
  • Küchensieb

Zeiten:

  • Einweichen: 4 St.
  • Keimen: 1 Tag bei ca. 18 - 20 Grad
  • Spülen: 2 mal während des Keimtages
  • Haltbarkeit: sofort genießen oder verarbeiten
 

Einweichen

Quinoa-Sprossen

Die Körnchen in eine Schüssel schütten und mit reichlich Wasser auffüllen.

 

Rohkostrezepte

Fahren Sie mit der Hand langsam und stetig solange durch die schwimmenden Körnchen, bis sie sich am Boden absetzen. Lassen Sie sie dann ein paar Minuten im Wasser stehen, so dass sich Schwebstoffe und Saponine (s.u. 1. Tipp) lösen können.

 

Keimen

Vorsichtig die obere Schicht abgießen. Dabei werden auch einige oben schwimmende Körnchen entsorgt, denen Sie nicht nachtrauern brauchen, da sie eh nicht keimen würden.

 

Quinoa

Anschließend die Körner in ein Küchensieb schütten und mit frischem Wasser gründlich nachspülen.

 

Quinoa

Mit einem Esslöffel die Körner in das Keimglas geben und mit der 3-fachen Menge Wasser (im Verhältnis zu den Körnern) auffüllen. Den Gitterdeckel auf das Glas schrauben.

 

Keimen im Glas

Lassen Sie die Körner bei Zimmertemperatur etwa 4 St. an einem schattigen Platz quellen.

 

Keimen & Spülen

Keimen

4 St. später wird das Einweichwasser abgegossen, dann frisches Wasser aufgießen, das Glas schwenken und das Wasser abfließen lassen.

 

Quinoasprossen

Quinoa ist ein Lichtkeimer. Das Keimglas wird nun gekippt und an einem lichten Ort (kein Sonnenlicht, aber indirektes Licht) aufgestellt.

 

Körner quellen lassen

Da die Körnchen nur 1 Tag keimen, brauchen Sie sie nur 2 mal während des Keimprozesses spülen.

 

Ernten

Spülen

Wenn die Sprossen die gewünschte Größe haben, werden sie noch einmal gespült und abgegossen.

 

Quinoasprossen

Quinoa keimt schnell. Schon nach 6 bis 8 St. (incl. Quellzeit) zeigen sich die ersten kleinen Sprossen.
Lassen Sie die Körnchen nicht länger als 1 Tag keimen, damit sie nicht bitter-herb, sondern nussig-knackig schmecken.

 

Keimhistorie

Quinoasamen nach der Quellzeit und nach 12 und 24 St. Keimzeit.

nach Quellzeit nach 12 Stunden 3. Tag

 

TippDie Schalen der Quinoakörnchen enthalten Saponine, die ihnen als Defensivstoff (z.B. vor Fressfeinden oder gegen Pilzbefall) dienen. Daher bietet der Handel geschältes, aber keimfähiges Quinoa an, das nur noch Spuren enthält. Wenn Sie das Quinoa waschen und das erste Spülwasser leicht schäumt, dann liegt das an den Saponinen (lat. sapo, Seife).

 

TippDie Forschung scheint sich noch uneinig zu sein, welche Wirkung Saponine auf den Organismus haben. Sind sie in kleinen Mengen erwünscht - da harntreibend, schleimlösend und blutverdünnend - so wird von großen Mengen abgeraten - Gefahr von Bluthochdruck, schleimhautreizend.

 

TippDie Sprossenzucht im Keimglas wird ausführlich erklärt in: Keimen im Glas.

 

TippÜbrigens: Quinoa wird 'kinwa' oder 'keenwa' ausgesprochen ... sagt das Internet!

 

TippBuchtipp: Suchen Sie Bücher zum Thema "Sprossen und Keime"? Gute und beliebte Bücher zum Thema finden Sie bei Amazon: Sprossen und Keime selber ziehen

 

TippKeimgläser kaufen: Praktische Keimgläser - einige gleich schon mit Abtropfschale - finden Sie bei Amazon hier: Keimgläser für die Sprossenzucht

 
Bewerte das Rezept: 
Durchschnitt: 4.5 (44 Bewertungen )

Kommentare

Mary

Hallo Jacqueline,

auf meiner Packung Quinoa steht auch nichts von Keimfähigkeit - und es funktioniert. Gut gewaschen werden die Körnchen bei mir auch.

Ich verwende ausschließlich geschältes Quinoa. Die ungeschälte Version kann ich nicht empfehlen - selbst nicht zur Keimung, da die Schalen kaum von den Keimlingen zu trennen sind.

Liebe Grüße Mary

Jacqueline

Hi, als Tipp steht das man im Handel bereits geschältes Quinoa erhält. Wenn man den Quinoa vorher gründlich wäscht und dann keimen lässt, sollte es doch auch gehen oder? Denn bei meiner Packung steht nichts von keimfähig. Lieben Danke vorab!

Mary

Hallo Marvin,

sicher, da hast du Recht. Bei einer Rohkostseite kann man schon davon ausgehen, dass hier nicht gekocht wird. Dennoch antworte ich dir gerne. Also: Ja, die Sprossen können roh verzehrt werden. Gekeimte Körner sind nicht nur reich an Nährstoffen, sondern auch sehr bekömmlich. Sie schmecken beispielsweise sehr gut in Salaten oder auf dem Sandwich.

Liebe Grüße Mary

Marvin

Guten Abend:) Hätte da noch eine Frage. Ist es notwendig die gekeimten Quinoa Samen zu kochen oder kann man diese auch so weiter verarbeiten bzw. verzehren?
Liebe Grüße

Mary

Hallo Marvin,

nicht nur theoretisch, sondern auch ganz praktisch keimen die meisten Saaten in einer Schale sehr gut. Zum Spülen würde man sie dann am besten in ein Sieb geben, damit das Wasser gut ablaufen kann und sich keine Staunässe bildet. Vor allem wenn man viele verschiedene Samen angesetzt hat, kann's recht umständlich werden: Keimlinge rein ins Sieb, abspülen, wieder raus ... Sieb abspülen ... Die anderen Keimlinge rein, spülen, wieder raus ... Sieb abspülen usw. Die Keimgläser nehmen mir diese Prozedur ab. Und außerdem sparen sie Platz. Und - ähm - sie sehen gewöhnlich auch ganz nett aus.

Aber wie gesagt, wer nur eine Sorte keimen lässt, kann sich sicherlich das Keimglas sparen.

Liebe Grüße Mary

Marvin

Schönen Guten Tag:)
Weshalb benötigt man den keimgläser zum keimen? Theoretisch sollte das ganze doch genau so gut in einem Topf, einer Schale oder einem Glasbehälter funktionieren? Sie keinem mit Sicherheit nicht nur wegen des keimglases, weshalb ich mir die Frage stelle welche Vorteile diese haben?
LG Marvin

hans golz

Liebe Petra, so wie di Wunderquinoa aus Peru stammt, haben wir von der Inkazeit, einen wunderwaren Purplemaiz der seit immer in der Naturmedizin de Peruaner gegen den Bluthochdruck unglaublich wirkt. Es wird gekocht mit einige Obste und man erzeugt eine sehr gut schmeckendes Getränk der in Peru im Alltag nimmt. Man hat in mehrere Studien bewissen wie die Antocianine im Purplemaiz welche die tief purple Farbe geben, in die Arterien wirk, die Arteriengewebe entspannt und so den Bluthochdruck senkt. Ich schicke dieses Getränk ab und zu an eine Freundin in Deutschland und sie nimmt es. Sie sagt mir, es ist viel besser als MEdikamente, mit denen sie immer ungangenehme Nebenwirkungen kriegt.

Solltest Du in dieses Geträkt interessiert sein, las mich wissen. Ich könnte Dir ein Paar Flaschen schicken damit dein Verwandte es versucht. Das Getränk ist hier in Peru sehr sehr bekannt. Du kannst im internet unter Chicha Morada suchen und Maiz Morado; purple corn ist auch benutzt.

Meine email: hansgolz@hotmail.com 

Mary

Hallo und guten Tag,
 
das ist ok – Quinoa-Sprossen können schon nach 24 St. eine leicht rosa Färbung annehmen. Quinoa enthält sehr viel Eisen, wodurch sich die rötliche Färbung erklären lässt: 100 g Quinoa liefert etwa 11 mg Eisen. Durch die Keimung soll das Spurenelement sogar noch zulegen!
 
Liebe Grüße Mary

Familie R.

Guten Tag

Unsere Quinoa Sprossen wurden nach 3 Tagen rötlich. Ist das normal oder haben wir was falsch gemacht?

Vielen Dank im Voraus.

Trudy Zymelka

Hallo und guten Tag,

habe eine Bitte: wie kann ich ayurvedisch mit Bluthochdruck arbeiten.

Habe einen Patienten und möchte ihn nicht an Tabletten hierfür gewöhnen..

 

Herzliche Grüße

Trudy Zymelka

Petra

Vielen Dank für die sehr nützlichen Informationen, man kann nie genug dazu lernen und lecker und frisch, dazu selbst gezogen, das ist einfach klasse. LG Petra

Mary

Hallo Edin,

das hängt wesentlich von deiner sonstigen Ernährung ab. Limitationen sind mir nicht bekannt.

Über Quinoa und dessen Nährstoffe gibt es massenhaft Abhandlungen im Web, z.B. diese:
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/quinoa.html
Die meisten Abhandlungen beziehen sich allerdings auf Quinoa in gekochter Form, wobei es als Grundnahrungsmittel alle getreidehaltigen Nahrungsmittel ersetzen kann.

Der passionierte "Fast-Rohköstler" Dr. John Switzer favorisiert seinen Quinoa-Quark und -Hummus, den er aus fermentierten Quinoa-Sprossen herstellt. Ich zitiere:
"Durch die tägliche Einnahme von Quinoa-Hummus, einem meiner Vitalkostgerichte, das aus gesprossenen und fermentierten Quinoa-Samen zubereitet wird, konnte sie innerhalb von zwei Monaten insgesamt sechs Kilo zunehmen. Dadurch ist sie aus der Gefahrenzone gekommen. Dieses Rezept kann für Rohköstler, die unter einer extremen Abmagerung leiden, lebensrettend sein, weil die probiotische Umwandlung der Quinoa-Sprossen eine vollständige Aufnahme des Eiweißes garantiert. Das Eiweiß wird durch diesen Fermentationsprozess vollständig in die einzelnen Aminosäuren zerlegt, d. h. es wird vorverdaut. Auf teure Astronauten-Nahrung oder Shakes kann man verzichten, außerdem schmeckt das Gericht durch die Veredelung mit Tahin und verschiedenen Gewürzen hervorragend. Es schmeckt sehr ähnlich wie das arabische Hummus."

Dazu der vollständige Link (übrigens sehr interessant für jeden Rohköstler):
http://www.ein-langes-leben.de/index.php?option=com_content&view=article&id=92:vorteile-und-gefahren-der-rohkost-ernung&catid=22:dr-switzers-wildkraeuter-vitalkost&Itemid=69
 
Ich hoffe, es hilft dir weiter.
Liebe Grüße Mary

Edin Begic

Hallo,

was ist die empfohlene Tagesmenge an Quinoa-Sprossen?

 

Vielen Dank und

Viele Grüße

Mary

Hallo Nina,
 
zu deiner 1. Frage: Die Quinoa-Keimlinge kannst du (wie andere Keimlinge) im Kühlschrank ein paar Tage lagern. Sie werden mit der Zeit aber herber im Geschmack, da sie auch im Kühlschrank minimal nachkeimen. Selbst beim Lagern im Kühlschrank spüle sie einmal täglich; dann bleiben sie frisch und knackig. Ach ja - und gönne ihnen ein großes Glas zum Lagern, damit sie nicht gedrückt werden. Im Zweifelfalle fülle sie aus dem Keimglas in eine größeres, z.B. ein großes Weckglas, um. Den Deckel bitte nur lose drauflegen, damit sie Luft bekommen.
zu deiner 2. Frage: Ups, wie kommst du aufs Trocknen? Nein, das brauchst du nicht. Das, was ich schrieb soll bedeuten, dass sie nach dem Keimen und vor dem Verzehr nocheinmal gespült werden, denn dann schmecken sie herrlich frisch.
 
Ich hoffe, es hilft und liebe Grüße
Mary
 

Nina

Hi, kann ich quinoa auch im Kühlschrank für ein paar Tage aufbewahren nachdem sie gekeimt haben? Du sagtest "Wenn die Sprossen die gewünschte Größe haben, werden sie noch einmal gespült und abgegossen." Bedeutet das, dass ich sie erst trocknen muss? Vielen Dank im Voraus

Kommentar schreiben