Kokosmilch aus Kokosraspeln selbst machen? Mit Vitamix!

Kokosmilch aus Kokosraspeln

Schwierigkeitsgrad: sehr leicht

Natur in Reinform: Diese Kokosmilch ist garantiert rohköstlich. Genießen Sie den leckeren Exoten pur, vermixt mit Früchten als Milch-Shake oder in Longdrinks, z.B. Pina Colada. Die Kokosmilch ist schnell gemacht, preiswert und immer auf Vorrat.

 

Zutaten für 400 ml:

  • 100 g Kokosraspeln
  • 1 EL Kokosöl (optional, gibt der Milch aber geschmackliche Tiefe)
  • 1 TL Lecithin (optional, verbessert aber die Homogenität)
  • 400 ml Wasser

Küchengeräte:

  • Nussmilch-/Sprossenbeutel oder Passiertuch
  • Standmixer - Vitamix ist ideal

Zeiten:

  • Vorbereitung: mind. 8 St. Einweichzeit oder über Nacht
  • Zubereitung: 10 Min.
  • Haltbarkeit: 3 Tage im Kühlschrank
 

Vorbereitung

Kokosraspeln einweichen

Weichen Sie die Kokosraspeln in dem Wasser (400 ml) mind. 8 St. oder über Nacht ein.

 

Zubereitung

Rohkost Rezept

Die Kokosraspeln inklusive Einweichwasser, dem Kokosöl und Lecithin in den Mixer geben.

 

Milchersatz

Den Mixer zügig auf höchste Stufe (Vitamix: Turbo) drehen und alles 30 bis 40 Sek. durchmixen.

 

Rohkost Milch

Stülpen Sie einen Nussmilchbeutel oder ein Passiertuch über oder in ein hohes Gefäß und gießen Sie die Milch hinein.

 

Kokosmilch einfach zubereiten

Drücken Sie die Kokosmasse gründlich aus, bis nur noch trockene Pulpe übrig bleibt.

 

Kokosmilch

Fertig ist die Kokosmilch. Sie ist ungesüßt - daher steht sie für viele Gerichte bereit.

 

TippAus der Pulpe können Sie z.B. Kokosmehl (s. Nussmehl) für die Rohkost-"Bäckerei" herstellen.

 

TippSie können für dieses Rezept sowohl flüssiges Lecithin als auch Granulat oder Lecithin in Pulverform verwenden.

 

TippSoll die Kokosmilch süß sein? Dann geben Sie gleich 2 Datteln oder 1 EL Dattelpaste mit in den Mixer.

 
Bewerte das Rezept: 
Durchschnitt: 4.3 (6 Bewertungen )

Kommentare

monya

Hallooooooo! :-D 

 

vielen lieben Dank für Deine Antwort!!!!

 

Lieben Gruß

Monya

Mary

Hallo Monya,
 
pflanzliches Lecithin wird aus Soja, Raps oder Sonnenblumenkernen gewonnen. In meinen Rezepten verwende ich am liebsten Lecithin aus Sonnenblumenkernen, da ich - auch bei meinen Bekannten - immer wieder von Unverträglichkeit vor allem bei Sojaprodukten gehört habe.
 
Schau' unter Links & Bezugsquellen nach (ganz nach unten scrollen!). Dort findest du unter "Lecithin" verschiedene Anbieter.
 
Liebe Grüße Mary
 

monya

Haalllooooo!!! :-D

vielen lieben Dank für die tollen Rezepte!!

Eine Frage zum Lecithin. Woraus ist es gewonnen? Und wo kann ich es kaufen?

Bin dankbar für tolle Shoppingtipps. ;-)

 

Liebe Grüße

Monya

Kommentar schreiben