Süßes Essener Brot Rezept: Urgetreide Küchlein, ungebacken

Urgetreide Kuchenbrote

Schwierigkeitsgrad: leicht

Hier stellt sich vor: Eine Essener-Varietät in süß. Die nussigen Küchlein gelingen immer. Normal- wie Rohköstler greifen gerne zu. Und noch ein Plus: Da sie sich ohne Verlust einfrieren lassen, können Sie einen Vorrat anlegen. Wieder auftauen geht einfach: Für 1/2 St. rein in den Dörrer. Warm schmecken sie besonders gut.

 

Zutaten für etwa 16 Küchlein:

  • Keimlinge aus 150 g Kamut-Körnern (2 Tage gekeimt)
  • 2 EL Honig (z.B. Raps- oder Blütenhonig)
  • 2 EL Mandelmus oder Haselnussmus (meine Präferenz!)
  • 50 g Haselnüsse
  • 80 g Sultaninen
  • 1/4 TL Zimtpulver* (optional)
  • 110 ml Wasser

* siehe Rezept-Hinweise

Küchengeräte:

  • Backunterlage: Backpapier oder Paraflexx
  • Dörrer oder Backofen (kleinste Stufe, Ofentür einen Spalt offen stehen lassen, sicherheitshalber ein Backofenthermometer mit 40 Grad-Anzeige verwenden)
  • Standmixer - Vitamix ist ideal
  • Plastik- oder 1 lt Gefrierbeutel und Nudelrolle

Zeiten:

  • Vorbereitung: maximal 2 Tage Keimzeit
  • Zubereitung: 20 Min.
  • Dörren: 12 und 6 bis 8 = 18 - 20 St. bei 42 Grad
  • Haltbarkeit: 1 Woche im Kühlschrank, eingefroren einige Monate
 

Vorbereitung

Kamut-Sprossen

Lassen Sie die Kamutkörner maximal 2 Tage keimen. Dann schmeckt die Sprossen schön mild. Eine ausführliche Keimanleitung für den Kamut finden sie unter: Kamut-Sprossen.
Vor der Verarbeitung die Sprossen gründlich abtropfen lassen.

 

Zubereitung

Essener Nuss-Küchlein

Wasser, Honig und die Sprossen in den Mixer geben.
Alles auf mittlerer Stufe (Vitamix: Stufe 6) anpürieren.
Mit dem Stößel die Keimlinge auf das Schneidmesser drücken.
Die Mixgeschwindigkeit hochdrehen und die Masse auf höchter Stufe (Vitamix: Turbo) etwa 10 Sek. glatt pürieren.

 

Rezept für einen Rohkost-Kuchen

Die Teigmasse in eine große Schüssel gießen.
Nussmus, Sultaninen und Zimt (wenn gewünscht) hinzufügen und gut umrühren.

 

Rohkost-Rezept

Schütten Sie die Haselnüsse in den Plastik- oder Gefrierbeutel. Verschließen Sie den Beutel mit einem Klipp oder Gummiband, aber so, dass die Nüsse im Beutel Bewegungsspiel haben.

 

Rohkostrezepte mit Fotos

Legen Sie den Beutel auf eine feste Unterlage, z.B. auf ein Schneidbrett. Mit Druck die Nudelrolle darüber rollen, so dass die Nüsse in grobe Stücke brechen.

 

Nuss Küchlein

Die Nussstückchen zum Teig geben und kräftig unter- und umrühren.

 

Dörren

Dörren

Zwei Einschübe des Dörrers mit Paraflexx oder Backpapier auslegen.
Darauf Teighäufchen - einen gehäuften EL-große - gleichmäßig verteilt und mit etwas Abstand setzen. Die Häufchen mit dem Löffel vorsichtig flach drücken.

 

Rohkostrezepte

Lassen Sei die Küchlein bei 42 Grad mindestens 12 St. dörren.
Danach ist die Oberseite schon schön fest und glänzend.

 

Nuss-Kuchen

Auf der Unterseite sind die Küchlein noch feucht. Ziehen Sie sie vorsichtig von der Unterlage ab. Alternativ: Mit einem Tortenheber oder einem Glasurmesser ganz einfach abheben.

 

Rohkost Leckereien

Legen Sie die Küchlein mit der feuchten Seite nach oben auf das Gitterrost des Dörrers.
Nach weiteren 6 bis 8 St. im Dörrer sind sie fertig.

 

Rohkost Rezept

Direkt aus dem Dörrer, warm und duftend, schmecken sie am besten. Unbedingt probieren! Den Rest können Sie in einer Glasschüssel im Kühlschrank lagern oder einfrieren.

 

TippWenn Sie sich an Essener Brote heranschmecken wollen, bieten dieses Küchlein einen tollen Einstieg.

 

TippVorsicht beim Mixen! Selbst Hochleistungsmixer haben mit der Masse reichlich zu tun. Wenn die Masse nach 10 Sek. noch nicht glatt ist, stellen Sie den Mixer lieber aus, etwas abkühlen lassen und im Zweifelsfalle etwas Wasser hinzufügen. Dann den Mixer wieder langsam anlaufen lassen und kurz auf Höchstgeschwindigkeit bringen. Dann müsste das Ergebnis befriedigend sein.

 

TippFür die Haselnüsse können Sie statt Nudelrolle natürlich auch einen Minimixer verwenden. Ich bevorzuge die Rolle, da ich damit gleichmäßig gebrochene Stücke erhalte.

 

TippDa die Küchlein eingefroren werden können, lege ich gerne einen Vorrat an - von der vierfachen Menge wie oben angegeben. Dabei mixe ich in Etappen, d.h. die oben angegebene Menge ist die maximale Mixerfüllung, denn diese kann der Mixer noch gut bewältigen. Dann, nach vier Mixdurchgängen, werden alle anderen Zutaten in einer großen Schüssel zusammengerührt.

 
Bewerte das Rezept: 
Durchschnitt: 4.4 (8 Bewertungen )

Kommentar schreiben