Walnussmus im Thermomix selbst machen. Zutaten + Anleitung

Thermomix Rezept für Walnuss Mus

Schwierigkeitsgrad: leicht

Cremig weich, buttrig und typisch walnussig im Geschmack ist das Walnussmus - und garantiert rohköstlich. Walnussmus gibt Suppen, Obstsalat, Desserts, Kuchen und Smoothies einen interessanten Geschmack. Besonders lecker schmeckt es in Eis und als Aufstrich auf Cracker oder Brot.

 

Zutaten für 400 ml:

  • 500 g Walnusskerne (roh, getrocknet und am besten gerade geknackt)

Küchengeräte:

  • Thermomix

Zeiten:

  • Zubereitung: 5 mal 1 1/2 Min. mit jeweils 1/2 - 2 St. Abkühlzeit dazwischen
  • Haltbarkeit: einige Monate
 

Zubereitung

Walnussmus in Rohkost-Qualität

Die Walnusskerne in den Thermomix schütten und das Gerät schließen.

 

Rezept für Walnussmus

1. - 3. Durchlauf: Zügig den Thermomix auf Stufe 4 - 5 drehen und 1 1/2 Minuten laufen lassen (maximal 1 1/2 Min. garantiert Rohkost-Qualität). Während des Mixens mit Hilfe des Schabers die hochgewirbelte Nussmasse vom Rand auf das Schneidmesser schaben.

 

Nussmus selber machen

Lassen Sie die Nussmasse zwischen jedem, also auch den folgenden Mixdurchläufen abkühlen. Stellen Sie den Mixtopf dafür entweder 1/2 St. auf Kühlakkus, Kühlkissen oder in einen großen Kühlschrank.

 

Rezept mit Bild

4. + 5. Durchlauf: Schalten Sie den Thermomix zügig auf Stufe 5 - 6 und mixen Sie die Nussmasse wieder pro Durchgang 1 1/2 Min. Der Schaber braucht während des Mixens nicht mehr eingesetzt werden, da die Nussmasse ölig und schwer geworden ist und sich bereitwillig mixen lässt.

 

Nussmus in Rohkost-Qualität

Nach 5 Durchläufen ist das Walnussmus fertig. Füllen Sie es in ein Vorratsglas und lagern Sie es im Kühlschrank. Viel Freude wünsche ich Ihnen an einem neuen Geschmackserlebnis.

 

TippFrisch geknackte Walnüsse sind leichter verdaulich als gelagerte Walnusskerne. Daher lohnt sich die Mühe, die Nüsse zu knacken. Wenn Sie Walnusskerne aus der Tüte verwenden wollen, dann sollten diese vor dem Musen 8 - 10 St. eingeweicht und anschließend im Dörrer oder Backofen getrocknet werden. Dadurch werden schwer verdauliche Substanzen aus den Kernen herausgeschwemmt, bzw. umgewandelt.

 

TippWenn Sie frisch geknackte Walnüsse verwenden wollen, dann brauchen Sie für 500 g Walnusskerne etwa 1200 g Walnüsse in der Schale.

 

TippWie Walnüsse ganz leicht und vor allem schnell geknackt werden können, erfahren Sie unter Walnüsse knacken.

 

TippWalnüsse sind exzellente Energiespender, liefern Omega-3-Fettsäuren, reichlich Zink und Kalium sowie Vitamin B und E: Ein Geheimtipp für Sportler!

 
Bewerte das Rezept: 
Durchschnitt: 3.6 (37 Bewertungen )

Kommentar schreiben