Senf selber machen im Vitamix - Grundrezept

Grundrezept für Senf zum Selbermachen

Schwierigkeitsgrad: leicht

Von mittlerer Schärfe ist der Senf und herrlich cremig. Er schmeckt besonders gut auf Burgern oder deftigen Crackern und gibt Salat-Dressings und Mayonnaise einen interessanten Kick. Senf selber herzustellen funktioniert ganz einfach und macht Spaß - dieses Basisrezept lädt zum Experimentieren ein!

 

Zutaten für 200 ml:

  • 2 EL helle Senfsamen
  • 40 g Cashewkerne (ohne Haut)
  • 1/2 süßen Apfel (etwa 70 g)
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 TL Honig oder Agavensirup
  • 1/4 TL Kurkuma
  • 1 TL Shiro Miso
  • 1/4 TL Salz oder einige Spritzer Shoyu
  • 2 EL Wasser
  • 4 schwarze Pfefferkörner oder gemahlenen Pfeffer nach Geschmack

Küchengeräte:

  • Standmixer - Vitamix ist ideal

Zeiten:

  • Vorbereitung: 6 - 8 St. Einweichzeit oder über Nacht
  • Zubereitung: 5 - 10 Min.
  • Haltbarkeit: mind. 6 Wochen im Kühlschrank
 

Vorbereitung

Rohkost Senf

Die Senfsamen in einem Schälchen mit reichlich Wasser (Wasserhöhe mind. 2 cm über den Samen) übergießen.
Die Cashewkerne in eine andere Schale geben und ebenfalls mit reichlich Wasser auffüllen.
Senf und Cashew mind. 6 St. oder über Nacht weichen lassen.

 

Zubereitung

Rohkost-Rezept für Senf

Das Einweichwasser der Senfsamen und der Cashewkerne abgießen.
Die Senfsamen unter fließend Wasser spülen und abtropfen lassen.

 

Rohkostrezepte

Den Apfel waschen, Kerngehäuse und Stil entfernen und in kleine Stücke schneiden.

 

Senf mittelscharf

Geben Sie alle Zutaten in den Mixer.
Alles auf mittlerer Stufe (Vitamix: Stufe 6) anpürieren und mit dem Stößel auf das Schneidmesser schieben.
Dann die Masse auf höchster Stufe (Vitamix: Turbo) in 20 bis 30 Sek. zu einer glatten Creme mixen.

 

Rohkost Rezept

Fertig! Füllen Sie den Senf in ein Glas, in einen hübschen Senftopf oder klassisch in eine Quetschflasche um. Übrigens, meine Erfahrung ist: Die Quetschflasche finden Kinder und Männer klasse :)

 

TippDie Senfsamen werden durch das Einweichen und Spülen milder und geben dem Senf eine feine, sanfte Schärfe.

 

TippSenf muss reifen - dann schmeckt er erst richtig gut. Nach etwa drei Tagen verliert er die leicht beißende Schärfe und entfaltet nach etwa drei Wochen sein volles Aroma. Das Warten lohnt sich.

 

TippSenf enthält Antioxidatien, reguliert die Verdauung, soll krebvorbeugend wirken und schützt vor Depressionen. Wenn die Tage kürzer werden, bringt Senf Licht in die Zellen.

 
Bewerte das Rezept: 
Durchschnitt: 4.6 (9 Bewertungen )

Kommentare

Mary

Hallo Michell,
 
helle oder goldene Senfsamen bekommt man in jedem gut sortierten Bioladen, Kräuter- oder Reformhaus oder sie können bei www.amazon.de bestellt werden. Der Senf hält sich mindestens 6 Wochen im Kühlschrank (das ist erprobt), vermutlich aber noch einige Wochen länger.
 
Liebe Grüße und viel Freude beim ‘Senfen’ und Genießen
Mary
 

Michell V.

Super. Genau nach so ein Rezept habe ich gesucht. Wo kaufe ich die Senfkörner?
Wie lange ist es haltbar?

Grüße aus Bayern

Kommentar schreiben