Miso-Suppe, die Sanfte: Eine seidige Delikatesse aus Japan, einfach in der Zubereitung

Sanfte Misosuppe in Rohkostqualität

Schwierigkeitsgrad: leicht

Sie ist eine herrlich leichte, seidige Suppe, die gerne auch zum Frühstück oder zwischendurch genossen wird.

 

Zutaten für 2 Portionen:

für die Suppe:

  • 2 EL Shiro Miso
  • 1 mittelgroße Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl
  • 300 ml handwarmes Wasser

für die Einlage:

  • 40 g Pilze (Shiitake oder Champignons)
  • 1 Frühlingszwiebel (davon etwa 5 cm aus dem hellgrünen Bereich)
  • 1 EL getrocknete Algen (Wakame oder Arame)
  • 1 TL Olivenöl
  • 1 TL Tamari oder Shoyu

Küchengeräte:

  • Standmixer - Vitamix ist ideal

Zeiten:

  • Vorbereitung: 15 Min. Arbeitszeit, 1/2 St. Marinier- und Einweichzeit
  • Zubereitung: 5 - 10 Min.
  • Haltbarkeit: 3 Tage im Kühlschrank
 

Vorbereitung

Rohkost Rezept für eine SuppeDie Pilze in hauchfeine Scheiben schneiden.

 

Vorbereitung für eine Miso SuppeHäufig bekommt man Wakame oder Arame in kleine Stückchen geschnitten. Falls nicht, schneiden Sie die Algen in löffelgeeignete Stücke. Mit einer Schere geht das sehr gut.

 

SuppenrezeptAus der Frühlingszwiebel etwa 5 cm aus dem hellgrünen Bereich heraus- und in dünne Scheiben schneiden.
Die Zwiebelröllchen für die Dekoration zur Seite stellen.

 

Zubereitung

RohkostsuppeDie Knoblauchzehe pellen und 2-3-mal durchschneiden.

 

Rezept für eine Miso SuppeDas Wasser (300 ml) erwärmen (Handwärme) und in den Mixer gießen.

 

Rezept mit BildKnoblauch und Miso zum Wasser in den Mixer geben. Alles auf höchster Stufe (Vitamix: Turbo) glatt pürieren.

 

Rohkost RezepteDen Mixer auf kleinste Stufe herunterdrehen. Bei laufendem Mixer das Öl in einem feinen Strahl hinzufügen.

 

Rohkost RezeptDie marinierten Pilze und die Algen auf zwei schöne Schälchen verteilen. Die Miso-Suppe darübergießen und mit Zwiebelröllchen dekorieren.

 

TippDie Wakame-Alge ist würzig-aromatisch. Die Arame ist eher mild ohne typischen Algengeschmack. Sie verleiht den Speisen eine süße Note.

 

TippNoch mehr Exotik bringen Sie in die Suppe, wenn Sie Sesam- oder Erdnussöl nehmen - statt Olivenöl. Verwenden Sie diese Öle sparsam, entweder für die Suppe oder für die Einlage, sonst überlagern sie den feinen Geschmack des Misos.

 
Bewerte das Rezept: 
Durchschnitt: 3.7 (10 Bewertungen )

Kommentar schreiben